Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/derwrestlingfan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Taritara die Geeks sind da oder warum ich kein Smart Mark sein will

Die WWE, unfassbar die Verantwortlichen, was die da machen, man man man. Sheamus ist bekanntlich der aktuelle Champ, nur eine Frage der Zeit bis er ihn verliert, vermutlich beim Royal Rumble, ich hoffe gegen Lesnar. Da Lesnar bei Battleground durch das Eingreifen des Undertaker verloren hat, müsste er doch jeder Zeit die Möglichkeit eines Rematches haben. Doch erstmal egal. Sheamus ist Champ und holt alle seine Freunde an seine Seite, Barret, Rusev und Del Rio. Warum Del Rio, er ist Heel und kein Amerikaner, muss reichen. Geboren ist die League of Nations, oder wie sie in manchen Foren genannt wird, League of Geeks. Passend! Sieht man sich die Vergangenheit der drei Europäer in dem Stable an, so wurden sie in den letzten Monaten als ziemlich Deppen dargestellt. Oder wie man im Wrestling sagt Geeks. Da mir das Wort Geek etwas zu schwammig ist und heute in der Regel mit Nerd oder Fachidiot gleich zusetzen ist habe ich mal nachgeschaut wo das Wort herkommt. Laut Wikipedia kommt es vom Wort Geck, im Kölschen noch bekannt als Jeck, und bezeichnete Leute die auf dem Jahrmarkt lebenden Tieren den Kopf abbissen. Man nannte sie auch Freaks. Im Wrestling nennt man Wrestler Geeks wenn sie ziemlich dämlich sind und nicht ernst zu nehmen sind. Soviel dazu. Und diese Geeks Regieren die WWE. Ich schließe da alle Verantwortlichen hinter den Kulissen mit ein, denn ob HHH, Steph oder Vinnie, den Scheiß den die da absegnen spricht dagegen sie ernst zu nehmen. Doch auch im Ring geschehen sind die Geeks nun die Kings (Barret sogar offiziell gekrönt). Bei der vergangen RAW Ausgabe, am 30.11.2015 waren die Geeks überall. New Day, die diesem Club auch bei wohnen, waren sogar irgendwie die Hosts des Abends. Sie eröffneten die Show und tauchten immer wieder auf um etwas zu sagen. Da sind wir nun, Geeks überall. Die League of Nations und New Day sind grade die Top Heels im Main Roster, liebt es oder hasst es, es ist so. Und da fängt es für mich an. Ich mag New Day sie unterhalten mich, auch die League of Nations finde ich witzig, nimmt man Del Rio raus sind das Leute die ich ganz gerne sehe und mit den ich durch aus Segmente sehen will. Doch dieses Verfluchte Smart Mark denken. Als jemand der Wrestling seit über 20 Jahren sieht bin ich natürlich nicht damit zufrieden mir die Shows anzusehen und wie bei einer Soap-Opera auf die nächste Folge zuwartet. Ich lese täglich News informieren mich und mache mir Gedanken wie es besser sein könnte. Scheiß Smart Mark sein. Wie beneide ich diese unwissenden, die donnerstags bei Twittern und einfach froh sind das sie Wrestling gucken können. Sie halten Carsten Schäffer für den besten Kommentator der Welt und Stimmen ihm gedankenlos zu. Bray Wayatt hat für sie unheimliche Kräfte und mit Sicherheit fiebern sie schon TLC entgegen und hoffen das Roman Reigns endlich länger Champion ist als 5:15. Ich erwarte bei dem PPV gute Matches und bin mir fast sicher das Reigns beim PPV nicht gewinnen wird, sondern man warten wird bis Mania um ihm dann pompös im Main Event nach einem dramatischen Match seinen Kindheitstraum erfüllen wird. Shawn Micheals lässt grüßen. Wie geil wäre es denn, wenn ich Roman Reigns einfach nur cool finden würde weil er cool ist und ich Sheamus total doof finde weil er und Hunter zusammen Arbeiten und er Roman den Titel geklaut hat. Ich denk mir Vince was soll der scheiß schrieb mal eine geile Storyline oder besser lass schreiben. Dieses Naive ist einfach weg und es fehlt mir. Ich könnte doch alles viel mehr genießen wenn da nicht immer dieses kritische im Hinterkopf spucken würde, wenn ich die Show so gucken könnte wie Beispiels weise Breaking Bad, wo ich nicht Bryan Cranston sehe sondern Walter White. Ich will nicht Roman als Vinnies neue vorzeige Star sehen, ich will ihn als den Superman sehen mit dem ich mit fiebern kann. Der Zug ist leider abgefahren, ich werde Wrestling nie wieder sehen können wie in den 90ern, wo ich sauer auf alle Heels war die raus kamen um Yokozuna zu helfen Undertaker in den Sarg zu legen. Ich würde sehen: Oh Undertaker wird stark dargestellt, macht jetzt Urlaub und kommt dann mit einem guten Comeback zurück. Scheiß Smart Mark sein.
2.12.15 13:59


Werbung


Offener Brief an Vincent McMahon

Lieber Vince,
ich schreibe dir aus einem fernen Land in meiner Muttersprache, da ich davon ausgehe das du diesen Brief sowieso nie List, brauche ich ihn nicht ins Englische übersetzen. Worum es geht ist selbstverständlich deine Liga die WWE. Oder wie ich gerne noch sage WWF, schön war es. Und damit wäre ich beim Thema, war. Es ist leider nicht mehr schön und ich denke das du die Schuld daran trägst. Ich bin mir eigentlich sicher. Ich will niemand sein der immer sagt, früher war alles besser, aber damals, bei den Monday Night Wars hast du alles riskiert um deine Liga zuretten. Unvorstellbar heute. Die Wrestler hatten Freiheit zu Improvisation und verdammt es war Unterhaltung. Die Freiheiten die Shawn Michaels hatte sind heute sicher fragwürdig, aber es war Unterhaltung. Ich verstehe ja das es nicht mehr in der Härte geht und du TV-PG haben willst, aber kannst du den Wrestlern nicht etwas mehr Freiheit geben. Ein Kevin Owens würde die Leute verdammt gut unterhalten und könnte dabei PG bleiben, wenn man ihn machen lassen würde. Oder wenn dir das zu riskant ist hol dir ein besseres Writer Team. Vielleicht Leute die etwas von Büchern und Filmen verstehen und damit wissen wie eine gute Story funktioniert. Ich frag mich manchmal was passiert ist Vince, früher haben solche Sachen doch funktioniert. Ich erinner mich an das Wrestelmania Match zwischen dir und Shane, es war nicht das best gewrestelte Match, aber man die Story begeistert mich immer noch. Und heute hast du nicht mal die Eier einen nicht wirklichen over Babyface Roman Reigns turn zulassen. Der wird nie John Cena 2 werden, das musst du doch sehen. Ach Vince ich würde so gern weiter WWE gucken aber nicht so. Von mir aus mach ein Fehde mit Dean Ambrose und lass dich mal wieder verprügeln, wie damals von Austin, das würde immer noch funktionieren. Neben bei bemerkt es sollte mehr als nur schwarz und weiß geben, die Grauzonen machen einen Mensch interessant. Denk mal drüber nach warum immer weniger Leute Superman mögen. Und was soll dieser Quatsch mit den Diven? Das sind Wrestlerin oder Managerin. Niemand kann die ernst nehmen solange du die nicht ernst nimmst und ich glaube du willst gar nicht das man sie ernst nimmt. Warum? Weil du im Kopf wahrscheinlich ein sexistischer alter Mann bist. Sag wieder Women Wrestling und gib ihn mehr Match Zeit und schon sind die genauso spannend und gut wie die Männer. Vielleicht nicht sofort, aber dann ist es auf dem richtigen Weg. Wie du das nennst ist mir im Endeffekt egal, aber nimm es ernst. Die Fans merken es wenn es nicht ernst gemeint ist und da laufen dir auch die 10 jährigen weg, also ist PG nichts wert. Du machst lieber Sheamus zu Champ als Reigns zuturn, da komm ich nicht drauf klar. Mit Reigns als Heel bei der Authority wäre so viel möglich. Eine Fehde zwischen Reigns und Ambrose, würde Ambrose over bringen wie es Reigns nie schaffen wird. Auch ein späteren Faceturn von Reigns würde ihn mehr bringen als alles was ihr jetzt vorhabt. Aber um das zubringen bist du zu versteift und zu ängstlich, also schade darum. Vince sei nicht so, höre auf deine Fans, auch hält du dich für schlauer, du bist es nämlich nicht.
Auf Kreativität und Eier.
Dein Wrestling Fan
25.11.15 21:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung